Zuverlässige
Lieferkette
Schweiz
Standort
Grossbritannien
Standort

Coronavirus-Schutz: Welche Maske ist besser?

Mit der SARS-CoV-2-Pandemie suchen Menschen auf der ganzen Welt nach persönlicher Schutzausrüstung gegen Coronaviren. In vielen Ländern ist es heute festgeschrieben, an öffentlichen Plätzen einen Gesichtsschutz zu tragen.

Hier geht es nicht nur darum, Menschen, die Masken tragen, vor Infektionen zu schützen. Schließlich kann jeder, bevor offensichtliche Symptome auftreten, ein potenzieller Träger des Virus sein und nichts davon wissen.

Wie effektiv sind Gesichtsmasken oder Atemschutzmasken und welche sind besser?

Einweg-Masken: bequem und atmungsaktiv

Der einfachste Schutz der Haut des Gesichts und der Atmungsorgane vor verschiedenen kleinen Partikeln bieten Einweg-Masken aus Vliesstoffen, die bequem mit elastischen Ohrschlaufen befestigt werden. Die dreilagigen heißen auch OP-Masken oder Mund-Nasen-Schutz, 4-lagigen enthalten eine flüssigkeitsdichte Schicht und heißen chirurgische Masken.

Die Einweg-Masken schützen andere vor Bakterien, die vom Träger ausgeatmet werden. Es wird empfohlen, diese Maske während Epidemien alle 2-3 Stunden zu wechseln, oder wenn sie verschmutzt oder beschädigt wird.

Nicht sterile medizinische Masken werden im Alltag verwendet, da die Maske nur mit den äußeren Hautschichten in Kontakt kommt und keine zusätzliche Desinfektionsbehandlung benötigt. Einweg-Masken sind auch für andere Situationen anwendbar:

  • Malerei
  • Gartenarbeit
  • Bau
  • Nagelstudio
  • Für Allergiker

Die Packung enthält jeweils 50 Stück, dementsprechend reicht es für mehrere Tage aus, wenn Sie in den Supermarkt gehen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

Atemschutzmasken in verschiedenen Schutzklassen

Es gibt verschiedene Gruppen von Atemschutzmasken. Partikelfiltermasken eignen sich üblicherweise zum Schutz vor Viren und Mikroorganismen. Dazu gehören Partikelfiltermasken, die als FFP-Masken bekannt sind. Für diese Masken gibt es drei Schutzstufen: FFP1, FFP2 und FFP3. Die WHO empfiehlt ein Mindestschutzniveau von 2 für den medizinischen Bereich.

Atemschutzmasken bieten effizienten Schutz vor lungengängigem Staub, Rauch und Flüssigkeitsnebel. Sie passen genau auf Nase und Mund. FPP2 Masken werden im täglichen Gebrauch zum Schutz vor Coronavirus am häufigsten verwendet. Dank eines speziellen Kohlefilters absorbiert die Maske bis zu 94-95% Schadstoffe, Staub, schädliche flüchtige Verbindungen und neutralisiert Gerüche perfekt. Die Maske ist vollständig hypoallergen und das Ventil sorgt für ungehinderte Atmung.

Die Ohrschlaufen stützen die Maske zuverlässig, und dank der abgerundeten Form passt die Maske genau ins Gesicht und wiederholt ihre Kontur. Es wird empfohlen, die Maske während der Epidemie von Infektionskrankheiten zu verwenden, da die Aktivkohle, die die Grundlage der Maske bildet, eine ausgezeichnete antibakterielle Barriere gegen Viren und Mikroben darstellt. Eine Atemschutzmaske ist viel effektiver als herkömmliche medizinische Masken und hat eine viel längere Lebensdauer.

Gesichtsschutz

Solche Masken schützen vor Flüssigkeiten, die in Ihre Augen, Nase und Mund gelangen können. Gesichtsschutz besteht aus Kunststoff und verhindert die Verbreitung von Körperflüssigkeiten:

  • Husten
  • Niesen
  • Während eines Gesprächs übertragene Bakterien und Viren

Da sich das Coronavirus genau auf diese Weise verbreitet, verwenden Coronavirus-Testteams und Ärzte diesen Schutz. Oft kann man den Gesichtsschutz in Kombination mit einer Atemschutzmaske beobachten.

Zusätzlich zur Verwendung von Schutzmasken wird dringend empfohlen, dass Sie Ihre Hände jedes Mal gründlich mit Seife waschen und danach Desinfektionsmittel verwenden, nachdem Sie öffentliche Orte besucht und andere Personen auf der Straße kontaktiert haben.

Bleiben Sie gesund.